Newsmeldung

Jam Session

Jeden Donnerstag ab 21.30 Uhr finden sich in der Louis Bar verschiedenste Musikerinnen und Musiker aus zwei bis drei Generationen ein.

Diese überraschungsreichen Gigs, initiiert vom MONTANA-Pianisten Richard Decker, finden jeden Donnerstag ab 21.30 Uhr in der stadtbekannten Hotelbar statt, die längst ein Treffpunkt für Liebhaberinnen und Liebhaber des Old Time Jazz und Blues geworden ist. Bei keinem Event wird wohl so spontan gebluest und geswingt wie bei diesem, finden sich in der Louis Bar doch nebst dem Basis-Trio jeden Donnerstag verschiedenste Musikerinnen und Musiker aus zwei bis drei Generationen ein, um miteinander auf sehr hohem Niveau Old Time Jazz oder Blues zu improvisieren und zu zelebrieren.

Über 4500 Auftritte verschiedener Jazz-, Blues-, Dixie- und Swing-Musikerinnen und Musiker haben in den letzten 16 Jahren die «Jam Session» zur Institution gemacht und ein grosses Publikum begeistert und berührt. Zum engagierten Basistrio unter der Leitung des versierten und seit Jahren zum MONTANA-Team gehörenden Pianisten Richard Decker, gesellen sich Musikfans aus der ganzen Schweiz und internationale Hotelgäste spontan und ganz nach Lust und Laune. In den 16 Jahren «Jam Session»-Geschichte wurde manch bekanntes Gesicht – wie beispielsweise John Ward, der langjährige Schlagzeuger von Hazy Osterwald, die Jazz-Lady Lea Bischof mit dem unvergleichlich ausdrucksstarken Timbre in ihrer Stimme oder die beiden amerikanischen Singer Bernita Bush und Bill Ramsey – donnerstags gesichtet. Sie steigen mit viel musikalischem Verständnis in die laufende Session des lebensfrohen Swings der 30-er Jahre ein. Daraus entsteht für das Publikum, welches sich zu einem grossen Teil aus Stammgästen zusammensetzt, eine unvergleichliche Stimmung aus Bekanntem und Neuem, aus Klassikern und Improvisation.